Märchen

Hundert Wölfe

By on 17. Januar 2016

Erzählte doch da ein junger Bursche: „Als ich gestern Abend durch den Wald ging, hab ich eine Heidenangst ausgestanden! Bin grad noch mit heiler Haut davongekommen.“
„Und warum?“ fragten seine Freunde.
„Hundert Wölfe haben mich verfolgt.“
„Ei der Daus!“
„Ihr glaubt’s wohl nicht?
Na, wenn’s nicht hundert gewesen sind, aber fünfzig waren es ganz gewiss.“
„Im ganzen Wald gibt’s doch nicht so viele.“
„Ihr zweifelt wohl? Mindestens ein Dutzend hat mich verfolgt, ich sag’s doch!“
„Schwindle nicht!“
„Das ist nicht geschwindelt. Ein Wolf war mir auf den Fersen, ich sag’s doch!“
„Und wo hast du ihn gesehen?“
„Bei Gott, ich hörte deutlich ein Rascheln im Gebüsch.“

Ukrainisches Märchen

TAGS
RELATED POSTS
Wolf
Konstanz